Bundespolizeiinspektion Rosenheim nimmt vier Schleuser fest

Grenzkontrolle

Vier mutmaßliche Schleuser haben die Beamten der Rosenheimer Bundespolizeiinspektion am Wochenende gefasst. Unabhängig voneinander brachten die Männer mehrere ausländische Personen illegal über die Grenze.

Ein Italiener versuchte mit seinem ägyptischen Beifahrer bei Kiefersfelden, fünf syrische Staatsangehörige nach Deutschland zu bringen. Sie wurden in eine Aufnahmestelle gebracht. Ein weiterer Wagen eines Mannes aus Sierra Leone mit drei Landsmännern im Alter von 17 bis 19 Jahren an Bord wurde auf der A93 gestoppt, nur ein Asylsuchender wurde dem Jugendamt übergeben. Und schließlich schnappten die Beamten einen Italiener mit Wohnsitz in Baden-Württemberg, der zwei Nigerianer einschleusen wollte. Sie wurden dem zuständigen Ausländeramt übergeben. Alle Schleuser wurden angezeigt.