Bundespolizei vermiest Griechen mit gefälschten Uhren und Sonnenbrillen das Geschäft

210125 Plagiate Brillen und Uhren

Die Rosenheimer Bundespolizei hat zwei Griechen das Geschäft mit gefälschten Markenprodukten vermasselt.

Die Beiden 48 und 44 Jahre alten Männer wurden bei Grenzkontrollen in Kiefersfelden angehalten, im Auto hatten Sie insgesamt über 100 gefälschte Sonnenbrillen und Uhren. Außerdem stellte sich nach kurzer Recherche seitens der Beamten heraus, dass der 48-Jährige Fahrer bereits per Haftbefehl gesucht wurde: es war nicht das erste Mal, dass er es mit dem Markengesetz nicht so genau genommen hatte. Ob die beiden Teil eines größeren Fälschungsgeschäfts sind ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen.