Bundespolizei Rosenheim zieht Wochenendbilanz

0220 Grenzkontrolle neu

Die Rosenheimer Bundespolizisten haben am Wochenende bei Kontrollen auf der A8 einen Bulgaren und eine Rumänin festgenommen.

Beide hatten ihre Justizschulden bisher nicht beglichen. Bereits 2012 war der Bulgare wegen Fahrens ohne Führerschein und Trunkenheit im Verkehr verurteilt worden, die fällige Geldstrafe von 1.600 Euro konnte er auch dieses Mal nicht aufbringen. Er sitzt jetzt über 100 Tage in Bad Reichenhall ein. Gegen die festgenommene Rumänin lag ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung vor. Da sie die geforderten 2.800 Euro inklusive Verfahrenskosten nicht dabei hatte, muss sie jetzt 90 Tage im Traunsteiner Gefängnis verbringen.