Bundespolizei nimmt schwedischen Schleuser auf A8 fest

Blaulicht Polizei Symbolbild

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. Der Schwede war mit einem Mietwagen auf der A8 mit fünf weiteren Personen unterwegs. Bei einer Polizeikontrolle konnte sich nur der Schwede ausweisen – seine fünf syrischen Mitfahrer konnten dagegen keine gültigen Einreisepapiere vorzeigen. Der Schwede wurde in Untersuchungshaft genommen. Vier der Geschleusten wurden an eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet. Einer der Syrer war in der Vergangenheit bereits als Asylbewerber in Bulgarien registriert worden. Dorthin muss er zurückkehren.