Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest – Haftbefehl gilt schon seit 19 Jahren

BPOL

Die Bundespolizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler gefasst, der bereits seit 19 Jahren gesucht wird.

Der Italiener wurde von der Bundespolizei als Beifahrer in einem LKW auf der A93 kontrolliert. Beim Abgleich der Personalien stellte sich heraus, dass die Münchner Staatsanwaltschaft bereits im Jahr 2002 einen Haftbefehl gegen den inzwischen 53-Jährigen ausgestellt hatte. Er soll in München mit Heroin gehandelt haben. Auch ein 29-Jähriger Österreicher muss eine Haftstrafe antreten. Er war im Jahr 2017 zu 3000 Euro Strafe verurteilt worden, die er nie bezahlt hatte. Nachdem er auch bei der Personenkontrolle seine Schulden nicht bezahlen konnte, kommt er ersatzweise jetzt 120 Tage ins Traunsteiner Gefängnis.