BUND Naturschutz weiter gegen Neubau von Bahntrasse

Zug Gleise 2

In der Diskussion um den Brennernordzulauf fordert der Bund Naturschutz ein ökologisches Gesamtverkehrskonzept für das Inntal.

Der Umweltschutzverband lehnt eine neue Bahntrasse weiter ab. Laut dem Bund Naturschutz sind auf der Bestandstrasse genügend Kapazitäten für eine Verkehrsverlagerung vom LKW auf die Schiene vorhanden. Er fordert zudem den Lärmschutz auf der gesamten Strecke zwischen München und Kiefersfelden auf den Stand einer Neubaustrecke zu bringen. Man verschließe sich einer Diskussion über eine Neubau-Trasse aber nicht generell, so der Verband. Dafür müsse aber verbindlich der Bedarf von deutlich über 300 Zügen pro Tag nachgewiesen werden.