BUND Naturschutz: Hornissen sind friedlich und stehen unter Schutz

Hornisse

Der Bund Naturschutz Rosenheim ruft zu einem toleranteren Umgang mit Hornissen auf.

Der Umweltschutzverband will generell einige Missverständnisse aus der Welt räumen. Hornissen würden Menschen grundsätzlich meiden. Auch an süßen Lebensmitteln hätten sie kein Interesse. Es handele sich dabei um friedfertige Tiere, deren Stich nicht gefährlicher als ein Bienen- oder Wespenstich sei, heißt es in einer Mitteilung. Aufpassen müssen aber Allergiker. Sie können auf bestimmte Eiweißkörper reagieren, die im Gift von Hornissen enthalten sind. Ein Hornissenjahr beginnt je nach Witterung zwischen April und Mai, findet ihren Höhepunkt im August und endet im Oktober. Es überleben im Herbst nur die begatteten Jungköniginnen, die sich für den Winter einen geschützten Unterschlupf suchen.