Bürgermeisterwahl in Feldkirchen-Westerham

feldkirchen-westerham

Wird es bei der Bürgermeisterwahl in Feldkirchen-Westerham eine dritte Amtszeit von Amtsinhaber geben oder siegt am Ende doch der Herausforderer? Am Sonntag entscheiden das die Wähler.

Der heute amtierende Bürgermeister Bernhard Schwaiger und sein Herausforderer Hans Schaberl sind schon mal aufeinander getroffen – damals in der Stichwahl, die Schwaiger mit 1.243 Stimmen mehr auf seinem Konto für sich entschied und ins Rathaus einzog. Da in diesem Jahr nur diese beiden Herren kandidieren, ist eine erneute Stichwahl unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Insgesamt 8.762 Wahlberechtigte sind am Sonntag in Feldkirchen Westerham aufgerufen, ihr Kreuzchen zu machen. Neun Wahllokale gibt es in der Gemeinde, sie alle haben ab 8 geöffnet. Bis 18 Uhr können sie hier ihre Wahlzettel ausfüllen. Viele habe das bereits im Vorfeld erledigt per Briefwahl. 1160 Briefwahlunterlagen wurden bereits im Vorfeld ausgegeben. Auf einem Stimmzettel stehen die zwei Namen der Kontrahenten, die Wähler dürfen nur einen ankreuzen. Wenn ein Zettel leer abgegeben wird, ist die Wahl ungültig. Gleiches gilt, wenn man einen Kandidaten durchstreicht und kein Kreuz macht.