Bürgerinitiative kritisiert Vorgehen bei Deponie-Planung in Odelsham

Mülldeponie Symbol

Bei einer Ortsbegehung einer geplanten Deponie in Odelsham hat die Bürgerinitiative erneut Kritik geäußert. Laut rosenheim24 wird vor allem kritisiert, dass man mit halber Planung und unfertigen Unterlagen in eine Erörterung des Planfeststellungsverfahrens gehe.

Man habe viele Korrekturen veranlasst. Sogar von einem massiven Vertrauensburch in die Behörden war die Rede. Die anwesenden Abgeordneten sammelten Informationen im Laufe des Gesprächs und werden den Austausch aus dem Ortstermin im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz vortragen – allerdings wohl frühestens Ende Januar 2019.