Bürgerinitiative „Brennerdialog“ trifft sich mit Großkarolinenfelds Bürgermeister Bernd Fessler

rails 3309912 640

Nach dem Streit zwischen dem Bürgermeister von Großkarolinenfeld, Bernd Fessler und der Bürgerinitiative „Brennerdialog“, findet heute eine Besichtigung der Örtlichkeit statt. Dazu hat der Bürgermeister eingeladen. Er will damit zeigen, dass nach den Plänen eines Planungsbüros zum Ausbau der Bestandsstrecke, deutliche Nachteile für Großkarolinenfeld entstehen würden. Angedacht wäre etwa, den Bahnhof zu schließen und an den Ortsrand zu verlegen. Dafür müssten zum Teil auch Häuser abgerissen werden, so Fessler. Er kritisiert die Planungen deswegen massiv. Die Bürgerinitiative hält dagegen, dass die Untersuchung durch das Planungsbüro noch nicht fertig sei und die Schlussfolgerungen von Fessler seien deswegen falsch.