Bürgerin vs. Gemeinde Bad Endorf: heute Prozess

Straßenbau Asphaltierung

Vor dem Verwaltungsgericht München kommt es heute zu einem kuriosen Rechtsstreit zwischen der Gemeinde Bad Endorf und einer Bürgerin. Es geht dabei um die Asphaltierung einer Straße.

Die Frau hat mehrere Grundstücke in Bad Endorf. Alle liegen an der gleichen Gemeindestraße. Diese Straße ließ die Gemeinde neu asphaltieren. Offenbar wurden dabei auch Grundstücksränder der Frau quasi mitgeteert. Das stößt der Frau sauer auf. Sie will, dass die Gemeinde Bad Endorf von ihren Grundstücken den Teer wieder entfernt. Oder dass die Gemeinde ihr zumindest erlaubt, den Asphalt auf ihrem Grund selber wegzumachen. Bisher sind sich die beiden Seiten nicht einig geworden. Deswegen kommt es heute Nachmittag zur Verhandlung in München.