Bürger können Stelluung zur Tekturplanung der A8 beziehen

Autobahn Symbolbild

Im Zuge des Ausbaus der A8 bei Frasdorf liegt ab morgen die Tekturplanung zur Einsicht in der Gemeinde aus.

Heißt: Interessierte Bürger können die Planungen vonseiten der Autobahndirektion Südbayern einsehen und ihre Bedenken und Anmerkungen mitteilten. Die Gemeinde wird in der kommenden Gemeinderatssitzung zu den Planungen ebenfalls Stellung beziehen. Unter anderem fordert der Bürgermeister Daniel Mair den best möglichsten Lärmschutz, wie er dem OVB mitteilte. Es sollen zehn Meter hohe Wälle mit einer drei Meter hohen Wand entstehen. Auch will die Gemeinde parallel zu den neuen Straßen asphaltierte Fuß- und Radwege. Für den gesamten Ausbau der A8 sind fünf Jahre vorgesehen.