Brüderpaar wegen Versicherungsbetrugs verurteilt

Amtsgericht Portal

Zwei Rosenheimer Brüder sind vom Amtsgericht zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt worden – sie hatten versucht, ihre Versicherung zu betrügen.

Stein des Anstoßes: Sie verschlimmerten einen Blechschaden eines Unfalles, um die Reparaturkosten für den Unfallverursacher in die Höhe zu treiben. Außerdem ließen sie das Auto auf Rechnung einer Autowerkstatt abschleppen, so Rosenheim24. Dann inszenierten sie einen weiteren Unfall, die Versicherung wurde skeptisch und verweigerte die Zahlung. Die Brüder zogen vor Gericht, die Klage wurde aber abgewiesen – dafür nahm die Staatsanwaltschaft Ermittlungen auf. Resultat: Die Brüder wurden zu 14 und 18 Monaten auf Bewährung sowie Bußgeldern von 800 und 1300 Euro verurteilt.