Brennernordzulauf: Scheuer bekommt Brief von der Stadt

Andreas Scheuer

Die Stadt Rosenheim wird einen Brief an Verkehrsminister Scheuer schicken, in dem sie ihre Haltung zum Brennernordzulauf deutlich machen will. Eigentlich sollte dieser Brief gestern im Verkehrsausschuss nur vorgestellt und dann im Stadtrat diskutiert werden, es entwickelte sich aber bereits gestern eine hitzige Diskussion.

Vorausgegangen war die Resolution des Stadtrats, in der er einen Planungsstopp forderte, bis belegbare Zahlen und eine Kosten-Nutzen-Analyse vorliegen. Zwar wird in dem von einer Rechtsanwaltsfirma formulierten Brief die kritische Haltung der Stadt deutlich, von einem Planungsstopp ist aber nicht die Rede. Und zwar weil Scheuer bei seinem Besuch in Rosenheim einen Planungsstopp kategorisch ausgeschlossen hatte. Daran störten sich die Ausschussmitglieder. Es gehe nicht darum, was Scheuer will, sondern um das, was die Stadt will und das sei nach jetzigen Standpunkt der Planungsstopp. Der sechsseitige Brief soll jetzt modifiziert und den Gremien erneut vorgelegt werden.