Brennernordzulauf: Neuer Anlauf

Die Planungen für den Brennernordzulauf gehen in die nächste Runde. Bereits Ende des Jahres sollen im Inntal erste geologische Untersuchungen stattfinden.

Diese umfassen Bohrungen sowie seismische Verfahren. Wie die Bahn gegenüber Rosenheim24 mittteilte, untersuche man den Boden- und Gebirgsaufbau im Inntal nicht, weil man schon eine Trasse kenne. Vielmehr wolle man die Entscheidung für eine mögliche Trasse auf eine fachlich gesicherte Grundlage stellen. Mit dem Neustart des Beteiligungsverfahrens wurden auch zwei neue Gemeindeforen gebildet. Diesen gehören zwölf Kommunen an, die von möglichen Trassen betroffen sein könnten. Die dort behandelten Unterlagen sind auf der Homepage des Brennernordzulaufs einsehbar, um bestmögliche Transparenz zu gewährleisten.