Brennerdialog Rosenheimer Land plant Protestaktion gegen vorgestellte Trasse

Streik Symbol

Der Brennerdialog Rosenheimer Land hat für den kommenden Samstag eine Protestwelle von Ostermünchen bis Oberaudof angekündigt.

Mit Töpfen, Trillerpfeifen, Kuhglocken und anderen „Instrumenten“ will die Initiative ein akustisches Signal gegen den Neubau des Brennernordzulaufs setzen. Es brauche keine neue Bahntrasse, weil der Bedarf für eine Neubautrasse schlicht nicht bestehe, nicht nachgewiesen sei und es bereits eine Bahnstrecke im Inntal sowie andere Alpentransit-Bahnstrecken mit ausreichenden Kapazitäten gebe, sagt Thomas Riedrich vom Brennerdialog. Die Deutsche Bahn wird morgen Mittag die bevorzugte Trasse für den Brenner Nordzulauf vorstellen.