Bordell-Mob am Wochenende löste gestrige Polizei-Razzia aus

girl-114441 640

Mit einem großen Aufgebot an Kriminalbeamten, Operativen Bereitschaftspolzisten und der Steuerfahnung ist gestern Abend ein Rosenheimer Bordell im großen Stil kontrolliert worden. Die Polizei hat jetzt Details zu dem Einsatz auf Höhe der Münchnerstraße / Papinstraße bekannt gegeben.

Vorausgegangen war der Razzia eine versuchte Festnahme eines betrunkenen 31-jährigen Mannes am vergangenen Sonntag. Die Betreiberin des Bordells hatte die Polizei gerufen, weil es mit dem Mann einen Streit gegeben hatte. Während der Festnahme auf offener Straße kam eine Gruppe von 25 bis 35 Personen hinzu, die die Beamten bedrängten und angingen. Nur durch den Vorhalt der Maschinenpistole und Warnungen konnte verhindert werden, dass der Mob den 31-Jährigen wieder befreien konnte. Mehrere amtsbekannte Personen aus dem Landkreis konnten bereits identifiziert werden. Dennoch bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen, die den Übergriff am Sonntag beobachtet haben. Das Polizeipräsidium hat angekündigt, wie in der Vergangenheit schon, weiter die Bordellszene in Rosenheim genau zu beobachten. Die Ermittlungen nach der Razzia gestern laufen jetzt weiter.