Blockheizkraftwerk wird generalüberholt

Das Blockheizkraftwerk in der Rosenheimer Kläranlage wird früher als geplant generalüberholt – das ist in der jüngsten Sitzung des Werkausschusses entschieden worden.

Das Heizkraftwerk wird durch Klärgas betrieben, das durch Abwasser entsteht. Es besteht aus drei Modulen. Weil die Motorsteuerung in Modul 2 nicht mehr funktioniert, wird noch in diesem Jahr mit der rund 260.000 Euro teuren Maßnahme begonnen. Und nicht erst – wie geplant – im nächsten Jahr.