Blitzeranhänger schießen scharf

Auf den Straßen in der Region blitzt es seit September letzten Jahres aus sogenannten Blitzer-Anhängern. Nachdem die erste Testphase Ende März erfolgreich beendet wurde, beginnt heute Phase zwei und das für ein Jahr.

Der große Unterschied: Temposünder, die ab heute in die Radarfalle geraten, müssen auch zahlen. Bisher hatte man keine Knöllchen zu befürchten. Je nachdem wie das Ergebnis nach der zweiten Testphase ausfällt und wie das Innenministerium entscheidet werden die sogenannten Blitzer-Anhänger in ganz Bayern verstärkt zum Einsatz kommen. Die neuartigen Geräte wurden an besonders unfallträchtigen Strecken aufgestellt. Sie blitzen bis zu sechs Tage am Stück, rund um die Uhr.