Biergarten in der Wasserburger Altstadt

Biergarten

Die Wasserburger Altstadt bekommt einen Biergarten – zumindest übergangsweise. Darauf einigte sich der Haupt- und Finanzausschuss am Abend. Der Biergarten wird auf der Fläche zwischen Rampe und Altstadtbahnhof errichtet.

Geplant ist vorerst, dass er zwischen Juli und September öffnen darf. Es handelt sich um ein Projekt des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes. Er will in dem Biergarten verschiedene kulturelle Angebote auf die Bühne bringen – vor allem mit regionalen Künstlern. Damit soll die Wasserburger Altstadt in Zeiten von Corona belebt werden. Allerdings wird es einige Auflagen geben – unter anderem soll auf die städtische Gastronomie und die Anwohner besondere Rücksicht genommen werden.