Bewirtschaftung der Loretowiese – SPD will Kompromiss

Parken Auto

Im Streit um das gebührenpflichtige Parken auf der Loretowiese schlägt die Rosenheimer SPD einen Kompromiss vor. Man wolle den Vorschlag der CSU, dass das Parken in den Parkhäusern bis zum Jahresende zwei Stunden lang kostenfrei ist, mittragen – sofern die Loretowiese bis spätestens zum Jahresende 2022 gebührenpflichtig wird.

Das teilte die SPD in einer Pressemitteilung mit. Man dürfe das Ziel der Verkehrswende trotz Pandemie nicht aus den Augen verlieren, so der Fraktionsvorsitzende der SPD Abuzar Erdogan. Über eine Bewirtschaftung der Loretowiese wird bereits seit 2017 immer wieder diskutiert.