Bewährungs- und Geldstrafe für Sex-Chats mit Minderjährigem

code-707069 640

Aufgrund von Sex-Chats mit einem 13-jährigen Jungen ist jetzt ein Mann aus Kiefersfelden zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Der 40-Jährige hatte über Monate hinweg in einem Chatroom eines Online-Games mehr als 33-mal sexualisierte Unterhaltungen mit dem Opfer geführt.

Auch per Whatsapp forderte er den Minderjährigen immer wieder auf, gegen Geld Bilder seines Penis zu schicken. Und das, obwohl der verheiratete Mann über das Alter des Jungen Bescheid wusste. Ein geplantes Treffen der beiden bekam die Mutter des Opfers mit und verständigte sofort die Polizei. Das Rosenheimer Schöffengericht ordnete neben der Bewährungsstrafe eine Schadenswiedergutmachung in Höhe von 3.000 Euro an.