Bettelverbot in Gstadt und Breitbrunn

hobo 315962 640

Die Gemeinden Gstadt und Breitbrunn haben ein Bettelverbot erlassen. Damit wollen auch sie der Polizei eine rechtliche Grundlage geben, um gegen


aufdringliche Bettler und Drückerkolonnen vorzugehen. Damit die Satzung innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn endgültig Wirkung entfalten kann, muss kommende Woche noch die Gemeinde Chiemsee zustimmen. Hauptgrund für den Erlass des Bettelverbots ist der Schutz älterer Menschen vor aufdringlichen Bettlern, beispielsweise an der Haustür.