Betrunkener bewirft Rosenheimer Polizisten mit Äpfeln

Apfel symbol

Die Rosenheimer Polizei hat sich bei zwei Einsätzen im Stadtgebiet mit Äpfel und Würstchen auseinandersetzen müssen. Gegen 22 Uhr wurde eine Streife zu einem am Boden liegenden Mann in die Äußere Münchner Straße gerufen.

Als ihm die Beamten helfen wollten, bewarf er sie mit Äpfeln. Aufgrund seiner Alkoholisierung gelang das aber mehr schlecht als recht. Der 30-jährige durfte seinen Rausch in einer Arrestzelle ausschlafen. Zwei Stunden später gab es in der Finsterwalder Straße einen weiteren Einsatz. Eine Frau hatte auf dem eingeschalteten Herd Würste in einem Topf vergessen. Dadurch entstand starker Rauch. Verletzt wurde niemand.