Betrügerin in Rosenheim unterwegs

Logo Polizei

In Rosenheim ist ein Ehepaar Oper eines Betruges geworden. Das Ehepaar wurde heute Vormittag in der Höhe der Hubertusstraße von einer Autofahrerin angesprochen, wie die Polizeiinspektion Rosenheim mitteilte.

Die Fahrerin fragte das Ehepaar ob sie ein Messer, Rasierer und einen Fotoapparat gebrauchen könnten. Sie drückte dem Ehepaar den Rasierer in die Hand und sagte es sei ein Geschenk. Für das Messer und den Fotoapparat wolle sie aber 150 Euro haben. Überrumpelt gaben die 66-jährige Ehefrau und der 70-jährige Mann der Betrügerin das Geld. Die Gegenstände stellten sich als wertlos heraus. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Die Frau wird wie folgt beschrieben: Sie soll zwischen 165 – 170 cm groß sein, circa 50 Jahre alt. Ihre Figur ist schlank bzw. hager, die Erscheinung osteuropäisch/slawisch. Die Haare sind grau-braun und nackenlang. Bekleidet war die Frau mit einem dunkelfarbenen Kleid.  Die Frau sprach relativ gut deutsch, auffällig kam dem Ehepaar vor, dass der Sprachfluss relativ langsam auf sie wirkte. Das Auto war dunkel. Die Automarke ist nicht bekannt.