Betäubungsmittelverschreibungen erschlichen?

graphics-882726 640

Eine Frau aus Raubling soll sich über 250 Rezepte erschlichen haben. Deshalb steht sie heute vor dem Amtsgericht Traunstein. Konkret geht es um sogenannte Fentanyl-Pflaster.

Die Frau soll zahlreiche Ärzte angelogen haben, um die entsprechenden Rezepte für die Pflaster zu bekommen. Fentanyl-Pflaster werden in der Medizin zur Schmerzbekämpfung eingesetzt. Der Prozess ist auf einen Tag angesetzt.