Besonderheiten der Kommunalwahl in der Region

Wahl Symbolbild 3

Die Kommunalwahl in Stadt und Landkreis Rosenheim geht elfmal in die Verlängerung. In zehn Kommunen und auf Landkreisebene ist eine Stichwahl notwendig. Bei der Landratswahl kam CSU-Kandidat Otto Lederer gestern auf 41,1 Prozent der Stimmen.

Er tritt gegen die Grünen-Kandidatin Ulla Zeitlmann an, die 16 Prozent erreichte. Eine Stichwahl gibt es auch in der Stadt Rosenheim. In zwei Wochen treten Andreas März von der CSU und Franz Opperer von den Grünen gegeneinander an. Das beste Ergebnis strich gestern Anton Baumgartner aus Breitbrunn ein. Er erreichte 92,4 Prozent, allerdings ohne Gegenkandidat. Am knappsten schaffte es Matthias Jokisch aus Brannenburg. Er kam auf 50,6 Prozent der Stimmen. Die größte Wahlbeteiligung gab es in der Gemeinde Ramerberg mit 81 Prozent.