Besondere Lärmschutzwände für Dettendorf

fog-1819149 640

Nach jahrelanger Lärmbelastung der Anwohner der A8 bei Dettendorf wird ab diesem Monat mit Bohrungen für eine Lärmschutzwand begonnen. Heute war Ortstermin – Laut dem Baudirektor der Autobahndirektion Gilbert Peiker wird die entstehende Wand nicht durch glatte Flächen, sondern durch Bewuchs geprägt sein.

Außerdem soll sie eine wellenförmige Struktur haben, die den Lärm nicht reflektiert, sondern absorbiert. Seit 2013 war die Planfeststellung gelaufen. Im August dieses Jahres rollen die Bagger für die erste Lärmschutzwand an. Endgültig fertiggestellt soll das Bauprojekt dann nächstes Jahr sein. Der Bad Feilnbacher Bürgermeister Hans Hofer lobt unterdessen die Grundstücksbesitzer. Ohne deren Verhandlungsbereitschaft wäre auch keine Lärmschutzwand möglich gewesen.