Berufungsprozess zu Jodl-Grab startet

Jodlgrab

Am Landgericht Traunstein startet heute der Berufungsprozess des Künstlers Wolfram Kastner. Er wurde 2017 zu einer Geldstrafe von knapp 2.300 Euro verurteilt.

Kastner hatte in einer Protestaktion das Grab der Familie Jodl mit roter Farbe beschmiert. Zusätzlich montierte er ein Schild mit der Aufschrift „Keine Ehre dem Kriegsverbrecher“. Der Künstler wollte mit seiner Aktion gegen angebliche Nazi-Denkmäler protestieren. Das Gericht sah aber in dem Grab kein Nazi-Denkmal sondern ein Familiengrab. Alfred Jodl war ein Wehrmachtsoffizier im zweiten Weltkrieg und ist ein verurteilter NS-Kriegsverbrecher. Im Grab selber ist Alfred Jodl nicht beerdigt.