Berufsschule in Rosenheim wird zum Exzellenzzentrum

Schüler Student Lernen

Die Staatliche Berufsschule I Rosenheim wird zum Exzellenzzentrum. Das teilte das Kultusministerium heute mit. Insgesamt 43 Berufsschulen in ganz Bayern profitieren von dem Programm.

Insgesamt steckt der Freistaat Bayern 5 Millionen Euro in das Programm. Damit soll die technische Ausstattung  an den Berufsschulen aufgerüstet werden. Das sei ein starkes Signal für die berufliche Bildung in Bayern, betonte Kultusminister Bernd Sibler heute in München. Der Freistaat trägt im Rahmen des Projekts 50 Prozent der Gesamtkosten für die technische Ausstattung. Im Fall der Rosenheimer Berufsschule kommt die andere Hälfte vom Landkreis als Träger. Mit dem Programm sollen auch die Lehrer fit für die Zukunft gemacht werden. Sie erhalten eigens konzipierte Fortbildungen.