Bernauer wegen Betrugs vor dem Landgericht Traunstein

Justizia 2

Weil er im großen Stil Steuern hinterzogen haben soll, steht ein Mann aus Bernau heute vor dem Landgericht Traunstein.

Der Angeklagte soll alles getan haben, um möglichst keine Sozialabgaben für seine Mitarbeiter abführen zu müssen: Er soll nicht ordnungsgemäß gemeldetes Personal schwarz bezahlt und auf diese Weise etwa 800.000 Euro an Beiträgen gespart haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von „Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt“.