Behindertengerechter Steg am Siemsee

Chiemsee Nebel Steg

Die Gemeinde Stephanskirchen will einen Steg für mobilitätseingeschränkte Personen im Freibad Simssee bauen.

Aktuell wird noch über eine potentielle Förderung gesprochen. Für den Steg zusammen mit der Sanierung eines Behinderten-WCs kalkuliert die Gemeinde mit Kosten von 193.000 Euro – wie viel davon genau aus Fördergeldern kommt wird Ende April entschieden. Der Steg wird rund 36 Meter lang mit einer Treppe am Ende. Baubeginn ist voraussichtlich im Herbst geplant – also nach der aktuellen Badesaison.