Barrierefreies Wohnen in Großkarolinenfeld auf den Weg gebracht

Barrierefrei Senioren Wohnen

Der Bauausschuss von Großkarolinenfeld hat einen Vorhabenbezogenen Bebauungsplan im Bereich der Max-Josef-Straße auf den Weg gebracht.

Hier sollen zwischen 53 und 60 Wohneinheiten, vornehmlich für die Generation 60 Plus entstehen. Neben den barrierefreien Wohneinheiten selbst sollen auch zwei ambulante Wohngemeinschaften und ein Café entstehen. Mit Blick auf die immer älter werdende Bevölkerung sei das notwendig, meint Bürgermeister Bernd Fessler. Zusätzlich wird im anliegenden Weihergelände auch eine Fußgängerbrücke über den Erlbach gebaut, um das Quartier zusätzlich anzubinden.