Bahn zieht nach Infomärkten Bilanz

Gleise symbol

Sich durch Fragen, Vorschläge oder Rückmeldungen einbringen. Das hieß es im vergangenen Monat bei den 15 sogenannten Infomärkten der Bahn zum Brenner Nordzulauf bei uns in der Region.Heute hat die Bahn eine erste Bilanz der Veranstaltungen gezogen. Die Arbeit fängt für die Bahn jetzt erst richtig an. Sie will das Feedback der Bürger aufarbeiten und dann wieder veröffentlichen. Es gab etwa Vorschläge, die Bahngleise unter der Autobahn zu verlegen oder in der Nähe oder parallel zum Inn zu bauen. Das Interesse an der Trassenführung ist auf jeden Fall hoch, so das Fazit der Bahn. Insgesamt sind knapp 3500 Besucher zu den Infoveranstaltungen gekommen. Die meisten Bürger sind in Tuntenhausen zum Infomarkt gekommen. Hier waren es 400. Das wenigste Interesse bestand offenbar in Neubeuern mit nicht ganz 130 Besuchern. Durch Schautafeln und Gespräche konnten sich die Bürger über die Grobtrassenentwürfe der Bahn informieren.