Bahn begründet Entscheidung zur violetten Trasse zum Brennernordzulauf

Brenner Nordzulauf Text

Wie ist die Entscheidung der Bahn auf die violette Trasse gefallen? Diese und weitere Fragen sind gestern Abend in einem Online-Gespräch beantwortet worden. Die violette Trasse habe in den Bereichen Raumverträglichkeit und Umwelt im Vergleich zu den restlichen Trassen am besten Abgeschnitten, so Projektleiter Matthias Neumaier, dazu hätte sie auch die meisten Tunnellösungen.

Außerdem wären die westlichen Trassen mitten durch das Rosenheimer Seetonbecken gelaufen. Dieser Boden eigne sich nur schlecht zum Bau von Tunneln und Gleisen. Die violette Trasse soll nach einer ersten Grobschätzung rund 7 Milliarden Euro kosten.