B15 zwischen Raubling und Rosenheim ist Geisterfahrerschwerpunkt

Geisterfahrer Schild 1

Obwohl es auf der B15 zwischen Raubling und Rosenheim immer wieder zu Geisterfahrten kommt, wird das Staatliche Bauamt keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Wie eine Sprecherin auf Charivari-Anfrage sagte, seien entsprechende Maßnahmen nur möglich, wenn es sich um einen Unfallschwerpunkt handele. In diesem Bereich passieren zwar viele Unfälle, aber nicht wegen Geisterfahrern, sondern aufgrund von Wild-, Auffahr- und Spurwechselunfällen. Im vergangenen Jahr kam es auf der B15 zwischen Raubling und Rosenheim zu sieben Geisterfahrten.