Autofahrer ignorieren Verbotsschild

Blaulicht bei Nacht

Die Polizei Brannenburg hat mit Autofahrern zu kämpfen, die Verbotsschilder eher als Empfehlung sehen.

Aufgrund der gestrigen Hochwasserlage musste im Gemeindegebiet Bad Feilnbach die Staatsstraßen 2089 und 2010 in alle vier Richtungen gesperrt werden. Das Verbotsschild wurde von Autofahren zum Teil aber eher als Empfehlung gesehen. Laufend fuhren Autos durch die Sperrung und mussten aufgrund der Wassermassen wieder zurückgeschickt werden. Zwischenzeitlich stauten sich dreißig Autos und vier LKW auf der gesperrten Straße zurück. Mehrmals musste die Feuerwehr Fahrern zu Hilfe kommen, die in den Wassermassen stehengeblieben waren. Wir alle müssen in solch schwierigen Situationen zusammenhalten und uns nicht gegenseitig noch mehr Probleme bereiten, so die Polizei.