Auto brennt auf A8 völlig aus

Feuerwehr Blaulicht

Ein Münchner Pärchen hatte einen denkbar schlechten Start ins neue Jahr.

Auf dem Heimweg auf der A8 bemerkten die Beiden Brandgeruch aus der Lüftungsanlage ihres Autos. Auf Höhe Seehamer See hielt der Fahrer auf dem Standstreifen, woraufhin sofort Flammen aus dem Motorraum schlugen. Das Pärchen konnte sich unverletzt aus dem brennenden Auto retten und die Feuerwehr rufen. Die Feuerwehr Weyarn konnte aber nur noch das komplett ausgebrannte Auto ablöschen. Zwei Autobahnspuren mussten für gut 3 Stunden gesperrt werden, es entstanden rund 15.000 Euro Sachschaden.