Auffahrunfall auf der B15

Auffahrunfall Symbol 1

Ein Auffahrunfall auf der B15 in Rott hat einen Großeinsatz ausgelöst.

Ein Auto bog gestern am späten Vormittag auf der Höhe der OMV Tankstelle auf einen Parkplatz ein. Deswegen kamen die zwei Fahrzeuge hinter dem Auto zum Stehen. Eine 29-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim bemerkte das zu spät und fuhr, trotz Vollbremsung, auf das hinterste Fahrzeug, einen Tiguan, auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Tiguan auf den vorderen Wagen geschoben. Die Unfallverursacherin und ihre vierjährige Tochter wurden leicht verletzt. Zwei Insassen im Tiguan klagten über Nackenschmerzen und Übelkeit. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 30.000 Euro. Drei Notärzte, sechs Rettungswägen, sowie drei Besatzungen der Feuerwehr aus Rott waren im Einsatz.