Asylbewerber wegen Messerangriffs auf Polizisten in Grassau verurteilt

Urteil Symbol

Das Amtsgericht Traunstein hat einen Asylbewerber aus der Unterkunft in Grassau zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt. Der 29-Jährige war mit einem Messer auf Polizeibeamte losgegangen und nahm das Messer erst herunter, als einer der Polizisten seine Dienstwaffe zog.

Die Beamten wurden im Oktober wegen einer Streitigkeit in der Unterkunft gerufen – bei der Aufnahme der Personalien griff der Mann nach dem Messer.