Asiatischer Moschusbockkäfer bedroht Obstbäume in der Region

Moschusbockkäfer

Der Asiatische Moschusbockkäfer ist am Schlüpfen. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft bittet um Hilfe bei der Bevölkerung. Wer den Käfer in seinem Garten entdeckt, soll ihn der Behörde melden.

Die Larven des wärmeliebenden Käfers schlüpfen gerade. In Kolbermoor sind aktuell schon neun Käfer entdeckt worden. Deswegen sollen Baumbesitzer in der Quarantänezone Kolbermoor, Rosenheim, Bad Aibling und Stephanskirchen ihre Steinobstgehölze auf Befall begutachten. Die Larven der Käfer fressen sich zwei drei Jahre lang in das Holz des Baumes. Dadurch kann der Baum so stark beschäftigt werden, dass er abstirbt. Der Käfer wurde das erste Mal 2016 bei uns in der Region entdeckt. Seit dem sind 180 befallene oder befallsverdächtige Bäume entdeckt worden.