Arbeitsreiche Nacht für die Wasserburger Polizei

einsatzzentrale 2

Autounfall, Asylbewerberstreit und Rentnerin-Rettung – Die Wasserburger Polizei hat eine intensive Nachtschicht hinter sich: Gegen 20 Uhr ist gestern ein 14-jähriger Radfahrer in Reitmehring am Staudhamer Feld gestürzt und brach sich sein Bein. Dabei hatte er offenbar einem Auto die Vorfahrt genommen und wurde frontal erfasst.

Gegen 23 Uhr bedrohte ein Asylbewerber einen Mitbewohner in Eiselfing. Trotz der Mahnung der Beamten machte der Aggressor weiter Stress und wurde deshalb in Gewahrsam genommen. Gegen halb vier Uhr morgens stürzte eine Rentnerin in ihrer Wohnung in Wasserburg und brach sich die Schulter. Aufgrund der Schreie verständigten die Nachbarn den Notruf. Die Polizisten brachen die Tür ein und versorgten die Frau.