Arbeitslosenzahlen steigen saisonbedingt an

Arbeitsagentur 3

Die Zahl der Arbeitslosen in Stadt und Landkreis Rosenheim ist durch die kalten Wintermonate wieder etwas angestiegen.

Laut der Agentur für Arbeit in Rosenheim lag die Quote in der Stadt bei 4,4 Prozent, was etwa 0,6 Prozentpunkte mehr sind im Vergleich zum Vormonat. Im Landkreis Rosenheim sind es 2,6 Prozent und damit ein Plus von 0,4 Prozentpunkten. Laut dem Leiter der Agentur, Michael Vontra, sei das aber kein Grund zur Beunruhigung. Besonders stark von der Arbeitslosigkeit betroffen sind Menschen Ü50. Laut Vontra liege das aber auch an der immer älter werdenden Gesellschaft.