Anwohner müssen sich finanziell beteiligen

Die Bewohner an der Ringstraße in Grassau müssen sich bei der diesjährigen Straßensanierung finanziell beteiligen. Der Marktgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die sogenannte Ausbaubeitragssatzung geändert.Bürgermeister Rudi Jantke sagte unserem Sender auf Nachfrage, Eigentumswohnungsbesitzer mit etwa 80 qm müssen 150 bis 200 Euro zahlen, für Einfamilienhausbesitzer mit 800 qm Grundfläche wird ein Beitrag von 1.000 Euro fällig. Für die Beitragsbemessung wurde eine Modellrechnung durchgeführt. Ratenzahlungen und Verrentungen sind mit der neuen Satzung jetzt möglich. Der Beitrag muss einmalig entrichtet werden.