Antrag der Grünen sorgt in Wasserburg für Diskussionen

Zug Symbol

Die Stadt Wasserburg wird sich in Sachen Altstadtbahn nicht noch einmal an das zuständige Verkehrsministerium wenden.

Der Haupt- und Finanzausschuss lehnte einen entsprechenden Antrag der Grünen-Fraktion gestern ab. Die Grünen wollten das Ministerium dazu auffordern die Altstadtbahnreaktivierung neu zu bewerten. Laut Bürgermeister Michael Kölbl hat sich die Stadt mit einem entsprechenden Schreiben aber bereits vor einigen Wochen an das Ministerium gewandt. Ein weiteres Schreiben wäre also überflüssig. Die Umweltpartei sieht das zwar nicht so, trotzdem stimmte der Ausschuss mehrheitlich gegen den Antrag. Zum Hintergrund: Das Ministerium lässt seit Kurzem 28 mögliche Schienenverkehrsprojekte für den Großraum München untersuchen. Unter anderem geht es auch um die künftige S-Bahn zum Reitmehringer Bahnhof. Die Wasserburger wünschen sich, dass die Bahn bis in die Wasserburger Altstadt fährt.