Ansteckungsquelle nicht mehr nachvollziehbar

Coronavirus Fallzahlen 23 März

Täglich werden im Landkreis Rosenheim neue Corona-Fälle festgestellt. Laut Landratsamt ist die Zahl noch im Laufe des Sonntags auf 279 gestiegen.

Damit ging der Anstieg zwar leicht zurück, man befände sich aber immer noch in einem exponentiellen Wachstum. Bisher ist die Altersgruppe der 40 bis 60-Jährigen am häufigsten betroffen. Wo sich die Menschen ansteckt haben lässt sich derweil nicht mehr nachvollziehen. Laut Landratsamt wurden die neusten Ergebnisse durch Arztpraxen gemeldet, die Abstriche vorgenommen hatten. Dem Krankheitsausbruch könnte keine gemeinsame Quelle mehr zugeordnet werden.