Anklage nach Drogenfund in Bananenkiste

Banane

Vor mehr als einem Jahr hat ein Mitarbeiter in einem Kiefersfeldener Supermarkt Kokain in Bananenkisten gefunden und damit eine Großfahndung ausgelöst.

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat jetzt gegen acht beschuldigte Männer Anklage erhoben. Ihnen wird der Handel mit Betäungsmitteln im großen Stil vorgeworfen. Laut Medienberichten sollen sie zwischen September 2017 und 2018 zwei Tonnen Kokain nach Deutschland geschmuggelt haben. Die Drogen wurden demnach schon in Südamerika in den Kisten versteckt. Mittelmänner sollten sie dann in Deutschland aus den Reifehäusern holen.