Am 17. Verhandlungstag: Plädoyers werden verlesen

Gericht Prozess

Er soll Sozialversicherungsbeiträge von knapp 1,45 Millionen Euro unterschlagen habe, deswegen steht ein 62-jähriger Unternehmer mit seinem Firmensitz in Rosenheim vor Gericht.

Beim heutigen Prozesstag werden die Plädoyers verlesen. Ob ein Urteil fällt, ist derzeit noch unklar. In 17. Verhandlungen hat das Gericht versucht den Sachverhalt zu klären. Der Angeklagte soll demnach mittels Scheinrechnungen und Scheinfirmen Löhne schwarz ausgezahlt haben. So soll er die Sozialkassen 177- mal geschädigt haben.