Altarweihe in Schönau

Nach der Innenrestaurierung und Neugestaltung der liturgischen Orte wird in Schönau morgen um 10:00 Uhr der neue Altar der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt geweiht. Dazu findet ein Festgottesdienst mit Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx statt.

Die Altarweihe ist Bischöfen vorbehalten. Dabei wird der Altar mit Weihwasser besprengt und mit Chrisam gesalbt. Anschließend werden Weihrauch auf dem Altar verbrannt und die Altarkerzen feierlich entzündet. Anschließend spricht der Bischof das Weihgebet. Erst danach darf auf dem Altar Eucharistie gefeiert werden. Die Kirche Mariä Himmelfahrt wurde unter Propst Georg II. Mayr erreichtet und 1723 geweiht. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche tiefgreifend gestalterisch verändert. Im Rahmen verschiedener Renovierungen im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde schließlich das ursprünglich barocke Erscheinungsbild weitgehend wiederhergestellt. Für die Innenrestaurierung und Neugestaltung der liturgischen Orte wurden 2 Millionen Euro investiert.