Alpengemeinden fürchten im Winter von Touristen überrannt zu werden

Schneeschuhwandern Chiemsee Alpenland Tourismus

Die Bürgermeister der Alpengemeinden haben sich landkreisübergreifend über die Problematik des Übertourismus ausgetauscht. Darunter auch Gemeinden aus der Region, wie zum Beispiel Bürgermeister Anton Wallner aus Bad Feilnbach. Die Gemeinde hatte im Sommer mit erhöhten Touristenströmen zu kämpfen und hat nun auch Angst im Winter überrannt zu werden.

Die Gemeinde möchte deswegen bei schönem Wetter temporäre zusätzliche Parkplätze bereitstellen und mit den Gästen in einen Dialog treten. Außerdem beauftragte die Gemeinde eine Agentur. Sie soll Helfen Kommunikationsformen und Beschilderungen zu entwickeln.